Beiträge

Aus unserer Sicht ein komplett falscher Ansatz: Viele Unternehmen (aber auch Software-Anbieter) verwechseln immer noch das Thema Dokumentenmanagement mit der professionellen Workflow-Gestaltung im Unternehmen. Prozesse werden nur anhand der Erstellung eines Dokuments erstellt, der gesamte Prozess – vom Antrag bis zur Genehmigung – unter Einbeziehung der betroffenen Stellen und der Umgang mit den erforderlichen Daten steht dabei häufig im Hintergrund.

In der aktuellen Ausgabe der HR Performance hat unser Geschäftsführer Thomas Eggert versucht, in dieses Thema etwas mehr Klarheit zu bringen und warum sich Unternehmen viel mehr Gedanken um den Prozess machen sollten und nicht nur das Dokument.

In einem zweiten Artikel berichtet der Personalleiter unseres Kunden Hieber’s Frische Center KG über seine Erfahrungen.

Die Artikel finden Sie wie immer hier:

Thomas Eggert, BEGIS: Vom Dokumentenmanagement zu professionellen Workflows

Gerd Eiletz, Hieber’s: Man darf nicht nur die nackten Zahlen betrachten

Quelle: HR Performance 4/2019, www.hrperformance-online.de

Seien Sie der Erste, der den Beitrag teilt!

Die Fachzeitschrift HR-Performance stellt unter der Rubrik “Vorgestellt” in jeder Ausgabe Menschen aus der HR-Szene vor.

Wer mal etwas mehr von unserem Geschäftsführer Thomas Eggert erfahren will, kann hier das Interview lesen.

Quelle: HR Performance 3/2019, www.hrperformance-online.de

Die Einführung der digitalen Personalakte ist auch immer mit den Themen Kosten, Budgets und Einsparungen verbunden. Wie sich eine ROI-Berechnung durchführen lässt, zeigen wir in der aktuelle Ausgabe der HR Performance Ausgabe 04/2017 direkt im Sonderheft „Digitale Personalakte“ auf. Den Artikel gibt es auch hier, die detaillierte Berechnung können wir gerne auf Wunsch zur Verfügung stellen, einfach eine eMail schicken.

Seien Sie der Erste, der den Beitrag teilt!

2016 04 HR-Performance App picUnd wieder einmal ist unsere Fachkompetenz gefragt. In der aktuellen Ausgabe der HR-Performance ist ein Artikel von Thomas Eggert zum Thema “Apps: Spiele für Personaler oder sinnvolle Anwendungen?” erschienen.

 

Quelle:
HR Performance 4/2016
www.hrperformance-online.de

 

Seien Sie der Erste, der den Beitrag teilt!